Montag, 19 Oktober 2020 11:16

Impressionen vom Schießstand Empfehlung

geschrieben von
Artikel bewerten
(0 Stimmen)

Liebe Mitglieder, seit März ist Stillstand auf dem Moorburger Schießstand, jedoch nur was den Schießbetrieb betrifft,
denn es wird fleißig gewerkelt, aber der Reihe nach:

Seit Anfang Juni wäre eine Wiederaufnahme des Schießsports unter Auflagen und in eingeschränkter Form zwar möglich gewesen, aber
Schießausschuss-Leitung und Vorstand haben sich dagegen entschieden. Zum Einen war da die Bewertung der örtlichen Gegebenheiten,
die die Umsetzbarkeit eines vemünftigen Hygienekonzeptes erschwerten. Zum Anderen schritten die Planungen für das Mammutprojekt
des Vereins, dem Umbau des Schießstandes, voran und nach langer theoretischer Vorbereitung kamen wir endlich an einen Punkt,
an dem die Arbeiten vor Ort beginnen konnten.


Am 8. Juni erhielten wir die Mitteilung des Hamburger Sportbundes, dass dem Verein Zuschüsse zugeteilt werden und aktiv mit den
Abrissarbeiten begonnen werden kann.

Im Anschluss an die Baubesprechung, die Mitte Juni stattfand, begann eine Gruppe engagierter Schützenbrüder, unter der Aufsicht
unseres Bauleiters Heinz-Heinrich Thömen, tatkräftig mit der Demontage im Innenbereich des Luftgewehrstands. Parallel wurden die Dach-
aufbauten geplant und vorbereitet. Während dieser Gemeindebrief erstellt wurde, waren die Arbeiten an der neuen Waffenkammer in
vollem Gange. Diese muss aufwendig und in mehreren Schritten aus Beton gegossen werden. Außerdem wird der Stand nun bald wieder ein
Dach bekommen, damit anschließend die Arbeiten im Innenbereich, wie z.B. die neue Verkleidung der Wände, starten kann.
Zu guter Letzt stehen Elektrik und die neue elektronische Schießanlage auf der Agenda.


Viel Fleiß und Einsatz sind nötig, um dieses große Vorhaben zu realisieren. Gleichzeitig ist es natürlich eine erhebliche finanzielle Investition,
mit der wir verantwortungsvoll umgehen müssen. Der ehrenamtliche Einsatz der Schützenbrüder, die seit vielen Wochen so tatkräftig
anpacken, macht es erst möglich, dass diverse Arbeiten in Eigenregie erledigt werden können und der Umbau in dieser Größenordnung
überhaupt stattfinden kann.

Ihnen gilt ein ganz besonderer Dank!

Dem Schützenverein ist stets daran gelegen nicht nur zu seinen Mitgliedern, sondern auch zu allen Moorburgem eine gute Beziehung
zu pflegen. Wir freuen uns über eingutes Miteinander sowie Kontakt und Unterstützung zwischen den Vereinen und Institutionen.

Dies hält uns alle zusammen und macht Moorburg zu etwas ganz Besonderem.

Sollte also bei jemandem das Interesse geweckt worden sein, mal in den Verein reinzuschnuppern oder einfach mehr über das Projekt Schießstandumbau
erzählen zu lassen, scheut euch nicht, uns einfach zu kontaktieren.

Dies könnt Ihr ganz einfach über unser Kontaktformular machen.

Dazu einfach hier klicken: ----> Kontakt 

Gelesen 760 mal Letzte Änderung am Montag, 19 Oktober 2020 12:32